Die Geschichte eines alten Hauses

Geschichten und Berichte vergangener Tage.

Moderator: Offiziere

Antworten
Nebel der Zeit

Die Geschichte eines alten Hauses

Beitrag von Nebel der Zeit »

Bild
(größere Version)

Es waren einst drei Brüder aus dem Breeland, sie wohnten gemeinsam mit ihrem Vater in dessen Jagdhaus. Der Vater war Jäger und jeder der Söhne wurde dessen Handwerk des Jägers mit in die Wiege gelegt. Sie wuchsen als Jäger auf, stehts darauf bedacht, das sie alle mal in die Fusstapfen des Vater steigen würden.

Die Frau des Jägermeisters war rund 9 Jahre nach der Geburt des dritten Sohnes verschwunden, so mußte der Vater seine drei Söhne alleine aufziehen und sich um sie mehrere Jahre lang kümmern. Die drei brüder wuchsen auf, sie wurden älter, erfahrener. Sie waren geübt mit dem Umgang des Bogens, mit den Dolchen zum Ausnehmen der erlegten Tiere, sie wußten sich im Wald zu bewegen und Fallen aufzustellen.

Mehrere Jahre vergangen, sie waren alle schon erwachsen, raus aus den Schuhen der Kindheit und der Jugend. Sie trafen sich nach getaner Arbeit zu einem Krug Met im alten Jagdhaus in der Stadt Bree bevor sie wieder nach Hause zu ihrem Vater gingen, so wie es eigentlich immer taten. Doch als die drei diesmal kurz vor Mitternacht in ihrem Heim ankamen, die Tür öffneten und hineintraten, fanden sie ihren Vater tot und Blut überströmt mitten auf dem Boden in dem Haus liegen. Über dessen toten Körper lag einer der ausgestopften Bären.

Es wurde nichts gestohlen und auch war kein Möbelstück zerstört, es war sonst alles so, wie sonst auch immer war. Die drei Brüder berichteten dies der Stadtwache. Eine Woche später wurde der Vater begraben, erdrückt von dem ausgestopften Bär der auf dessen Körper lag.

Die drei Brüder wußten nicht wohin und konnten nicht weiter in diesem Haus leben, so wollten sie diese Haus verkaufen und den Erlös gleichmäßig unter sich aufteilen. Die Brüder trennten sich, beauftragten einen Verwalter aus Bree dieses Jagdhaus an den Meistbietenden zu verkaufen und ihnen dann den Erlös zukommen zu lassen. Die Brüder leben vermutlich immernoch im Breeland, doch wohl weit außerhalb der Stadt Bree, doch weiß man dies nicht so genau und der Verwalter wollte auch nicht mehr darüber erzählen. Der Verwalter geht seiner Arbeit eigentlich immer in Bree nach, meistens findet man ihn im Rathaus oder trinken im Gasthaus zum tänzelnden Pony.
Nebel der Zeit

Re: Die Geschichte eines alten Hauses

Beitrag von Nebel der Zeit »

Bild
Lutham Spähfuhr, ist der Name eines Verwalters aus Bree. Tagsüber hält er sich meistens in Bree auf oder in einem der Breeland Siedlungen in der die meisten Häuser noch ohne Besitzer leer stehen. Am Morgen und zur späten Abendstunde sitzt er häufig im Gasthaus zum tänzelnden Pony oder wenn es ihm dort zu voll ist im alten Jagdhaus im südlichen Teil von Bree. Er ist kein sehr gesprächiger Mann, doch nimmt er alles ziemlich genau und gibt soweit es ihm möglich und erlaubt ist jedem eine Antwort auf seine Frage. Wenn ihr eine Unterkunft im Breeland sucht, so wird er euch etwas anbieten können.
Antworten