Die gefangenen Strahlen der Sonne

Geschichten und Berichte vergangener Tage.

Moderator: Offiziere

Antworten
Benutzeravatar
Anrangar
Botschafter
Beiträge: 533
Registriert: Do 14. Aug 2008, 23:27

Die gefangenen Strahlen der Sonne

Beitrag von Anrangar » Fr 2. Jan 2009, 23:45

Es war das ersten Zeitalter in den Jahren der Bäume, zwei Brüder, Zwillinge vom Geschlecht der Noldor... zwar schwarzes Haar, doch nicht mit grauen Augen versehen... getrennt war die Farbe, der eine grün, der andere blau. So getrennt die Farbe der Augen war, so vereint war das Gespühr und das Wissen dem anderen gegenüber...

Bild
Silberglitzern kam die Dunkelheit, als jene Zwillinge waren ausgewachsen...

Sí nwalya nin nyarie sine nation, nan á ista sa inye né tanómesse íre eldar ohtacarner eldain, ar i serce Telerion manyatse...

Die Häfen Sirion waren nicht der erste Ort... Schatten, dunkel war die Zeit, doch die Brüder Sie gingen weiter, stehts vom Licht geblendet...

Ruhe... Frieden... Zeitalter des Lernen vergingen...

Grün war es wie die Augen des einen, das Licht der Sonne war eingefangen... alle Wunden geheilt...

...Verlangen und Faszination, Wissbegierig verfolgten sie Ihn, doch er verschwand aus Ihren Augen...

Neugierde und Wege des finden und des Versuchen folgten, viel wurde probiert, viele Wunden wurden geöffnet und nie geschloßen...

Schattenhaft, voller Wissen und unbemerkt gingen Sie und die Verräter wurde geprüft...
Alle wurden gebrochen und keiner sah den Lichtstrahl der Sonne je wieder...

Naith von Lórien der Ort wo sie Listen schrieben, im geheimen um zu reinigen und für ihre eigene Neugierde über das Silberglitzern...

...Cerin Amroth, die Zwillinge treffen sich um aufzubrechen, sie brauchten sich nicht anzusehen oder etwas zu sagen, Elen war der Name, sie wissen was sie tun wollten...

Unbemerkt sammelten Sie was Sie stehts brauchten um sicher zu gehen, dass jene wirklich sind, die sie sind. Lange beobachteten Sie die Vertrauten jener, die auf ihrer Liste als nächstes standen. Mave Traengadur war eine die eng vertraut war. Ein Mensch, Menschen, sie sind leicht zu durchschauen und reden viel, auch wenn sie nicht wissen was sie tun. So war es ein leichtes die der Elen zu prüfen, zu einem See zu locken, sicher zu gehen, dass es die Richtige ist. Verfolgt wurde Sie bis nach Gilithlin, zu ihrem Haus, ohne sich groß zu verstecken. Sie beobachten gerne die Leuten und lernen stehts etwas über Sie, bevor Sie sie prüfen und zum Nächsten übergehen, der auf der Liste steht, jene die das eigene Geschlecht nicht mit Selbstachtung erfüllen. Jene die Schatten über das eigene Volk bringen, jene die keiner vermisst...

Doch die Zeit ist noch fern, die Lichtstrahlen der Sonne sind noch nicht gefangen um sie zu prüfen. Sie tauchen auf, treten in Erscheinung wenn Sie es für richtig erachten, Sie verschwinden ebenso schnell wie Sie erscheinen, immer zu zweit, nie alleine und wenn, dann scheint es nur so...
Bild
Antworten