Eine dringende Botschaft des Heeres der freien Völker

Wenn Ihr Euch Freund oder Verbündeter nennt, so tretet ein in unsere Hallen, wo wir gerne Vertreter anderer Sippen empfangen und willkommen heissen.

Moderator: Offiziere

Antworten
Ninnie
Älteste
Beiträge: 266
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 00:46

Eine dringende Botschaft des Heeres der freien Völker

Beitrag von Ninnie » Sa 23. Jul 2011, 06:32

*Ein Bote aus Bruchtal bringt bei Einbruch der Nacht eine wichtige Depesche aus dem letzten heimeligen Haus, verfasst von der Heerführerin Ayryn, versandt von der Heroldin des Hauses der Himmelsblume. Ein Hilfeersuchen an alle freien Völker, eine Bitte, ihren Blick auf eine neue Gefahr zu richten, der schnell begegnet werden muss...*

An die Kämpfer wider den Schrecken aus dem Osten.

Dies ist eine Depesche des Heeres der Freien Völker. Ein Voraustrupp erkundet derzeit zusammen mit Elbenspähern mögliche Aktivitäten von Bergmenschen und Angmarim in den Trollhöhen. Dabei fanden die Soldaten etwas, das von hoher Wichtigkeit auch für die anderen Gemeinschaften im Kampf wider den Schrecken aus dem Osten sein könnte. Das Heer bittet daher diese, je einen Abgesandten in die Trollhöhen zu senden, um an Beratungen zum weiteren Vorgehen in dieser Sache teilzunehmen.

Höchste Eile ist geboten, da sich ein Schatten aus den Tiefen Angmars über das Land zu legen droht, wenn wir zögern.

Gezeichnet und gesiegelt
Ayryn Macalistair, Heermeisterin


(Spieltechnisch werden die Gesandten von Elbenspähern in Thorenhad abgeholt und in die Nähe von Imladris geführt. Nähere Hintergrundinformationen zu unserer derzeitigen Mission findet ihr auf www.belegaer-rp.de > Lagerfeuer - gleiches wird der Bote mündlich an die Sippen weitergeben. Wann das Event stattfindet, hängt von den Antworten der Sippen ab, tendenziell Anfang August.)
Bild
Evie aus Rohan - Schmiedemeisterin und Abenteurerin
Ninnie Merilas - Waldläuferin Arnors
Sidaneth Adameldis - Herold des Hauses Menelloth

Meigol i Estel - Schwerter der Hoffnung
Gwaith i menelloth - Meigol i Estel - Dunedain des Nordens
Ninnie
Älteste
Beiträge: 266
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 00:46

Re: Eine dringende Botschaft des Heeres der freien Völker

Beitrag von Ninnie » Mo 8. Aug 2011, 15:29

Eine neuerliche Nachricht trifft ein, diesmal überbracht von einem Menschen: Der Tag, an dem der Rat stattfinden soll, steht nun endlich fest. Die Heerführerin Ayryn hat nach den Antworten vieler Empfänger der ursprünglichen Nachricht und ihrer voraussichtlichen Reisedauer zu der Unterredung am achtzehnten Tag des achten Monats in Bruchtal eingeladen. Die Elben gewähren je einem oder höchstens zwei Vertretern jeder Gemeinschaft Zugang zu dem verborgenen Tal. Die Gesandten werden am Ende des Weges aus weißen Steinen bei den Wachen am Tor nach Imladris empfangen und zum Haus des Herrn Elrond geleitet.

(OOC: Die Beschränkung auf maximal zwei Leuten pro Sippe bzw. Gemeinschaft rührt daher, daß wir einen noch halbwegs akzeptablen Spielfluss gewährleisten wollen. Mehr Vertreter wären vermutlich nicht mehr sinnvoll, wir danken daher für euer Verständnis. Es wäre auch gut, sich bei untenstehendem Link einzutragen, damit wir wissen, mit wievielen Leuten wir rechnen können.)

Link zum Bereich auf Belegaer.de
Bild
Evie aus Rohan - Schmiedemeisterin und Abenteurerin
Ninnie Merilas - Waldläuferin Arnors
Sidaneth Adameldis - Herold des Hauses Menelloth

Meigol i Estel - Schwerter der Hoffnung
Gwaith i menelloth - Meigol i Estel - Dunedain des Nordens
Benutzeravatar
Egin
Gelehrter
Beiträge: 456
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 21:49
Wohnort: Heustreu

Re: Eine dringende Botschaft des Heeres der freien Völker

Beitrag von Egin » Mi 10. Aug 2011, 17:52

Ayryn Macalistair, Heermeisterin
- persönlich -



Svarka Ayryn!

Ihr dürft mich und einen Gefährten zu angesetztem Rate erwarten.
Ich freue mich auf ein Wiedersehen.

Sæla ferd,
Egin Esgarothskr
Mareschall Meigol-i-Estelar
Ninnie
Älteste
Beiträge: 266
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 00:46

Re: Eine dringende Botschaft des Heeres der freien Völker

Beitrag von Ninnie » So 11. Sep 2011, 10:56

OOC:
An die Teilnehmer der Beratungen in Bruchtal

Vielen Dank für euer Kommen auf Einladung Ayryns vom Heer der Freien Völker, über euer Erscheinen haben wir uns sehr gefreut. Es ergab sich an jenem Abend Folgendes: Es besteht eine vage Vermutung, dass Mordirith, der Falsche König, auf bisher unbekannte Weise in den Trollhöhen aufgetaucht sei wie ein Geist. Das konnte niemand weder bestätigen, noch verneinen.
Handfest war an diesem Abend einzig der Speer, Hoheitszeichen des letzten Königs der Bergmenschen von Rhudaur, mit dessen Hilfe ein Bergmenschen-Schamane namens Caeron die Stämme für Carn Dum vereinen wollte. Die Diskussion der Runde, bestehend aus den Vertretern des Heeres der Freien Völker, der Dunedain des Nordens, Utweard Eorlingas, dem Volk Gondors, dem Haus Menelloth, den Meigol i Estel und dem Haus Nevain zog sich lange hin. Schließlich entschied Ayryn, dass der Speer weit im Westen vor dem Zugriff des Feindes verborgen werden soll. Dafür wird er nach Lindon transportiert, um in der Obhut der dortigen Elben zu bleiben, bis sich ein legitimer Nachfahre Elendils findet. Gleichzeitig sollen Kopien angefertigt werden, die einen möglichen Einfluss Mordiriths in den Trollhöhen aufdecken könnten - sie sollen als Köder fungieren.

Soweit die kurze Zusammenfassung des Abends - ich bitte um Entschuldigung, dass diese nicht früher eintraf, aber Blitzeinschläge und Berufliches haben mich ein wenig hinter den Zeitplan zurückgeworfen.

Gez.
Ayryn, Heermeisterin
Bild
Evie aus Rohan - Schmiedemeisterin und Abenteurerin
Ninnie Merilas - Waldläuferin Arnors
Sidaneth Adameldis - Herold des Hauses Menelloth

Meigol i Estel - Schwerter der Hoffnung
Gwaith i menelloth - Meigol i Estel - Dunedain des Nordens
Antworten