Lyobeth

Schreibt hier die Geschichte Eures Charakters nieder.

Moderator: Offiziere

Antworten
Benutzeravatar
Lyobeth
Bewahrerin
Beiträge: 6
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 22:07

Lyobeth

Beitrag von Lyobeth » Fr 8. Nov 2019, 19:24

Mein Name ist Lyobeth, besser gesagt Lyobeth Schneedorn, Tochter des Thaddeus Schneedorn.
Meinen Familiennamen legte ich ab, warum werde ich euch später noch erzählen.
Derzeitig bin ich 29 Sommer alt, meine Größe misst in etwa 170 Fingerbreiten, mein Haar ist lang und braun und meine Augen grün, soviel zu meinem Äußeren.
Geborgen wurde ich wie meine vier Geschwister im Breeland, doch da mein Vater fahrender Händler war blieben wir nicht lange in Bree und es zog und von Ort zu Ort von Stadt zu Stadt.
Hmm mein Vater immer wenn ich von ihm spreche würde ich am liebsten schreien. Für seine Kinder hatte er recht wenig Liebe übrig, unsere liebe Mutter war da anders.
Mein Vater war ein wohlhabender Mann der es weit gebracht hatte, wir seine vier Kinder konnten immer zu sehen, wie, wann und wo wir etwas zu essen bekamen. So musste ich schnell lernen auf eigenen Beinen zu stehen, so bemühte ich mich in jedem Ort an dem wir eintrafen, schnell eine Arbeit zu finden um mir das Brot auf dem Teller zu sichern. So kann ich nun auch von mir behaupten das ich zwar nicht alles aber vieles kann. Körperliche Arbeit auf dem felde ist mir nicht fremd, auch ein Dach mit neuen Schindeln eindecken kann ich, kochen und putzen ist die leichteste der Übungen. Trotzdem lerne ich das lesen und auch das schreiben, da wir unserem Vater so vielleicht noch mehr nutzen konnten.
Irgendwann wurden wir am Kap von Belfalas sesshaft. Und mein Vater führe sein Unternehmen von dort.
Warum ich den Namen Schneedorn ablegte? Nun es begab sich das ich mich Anfang meines zwanzigsten Sommers in einen jungen Burschen verliebte wir waren glücklich, aber nicht verheiratet, das hätte mein Vater niemals zugelassen. Und wie es so kommen musste wurde ich schwanger, ich war so glücklich.. Bis mein Vater davon erfuhr er sperrte mich ein auf dass ich meinen Liebsten nicht mehr sehen konnte. Ich bekam mein Kind, meine wunderschöne Tochter, Elisiah. Mein Vater nahm sie mir weg und gab sie einem reichen und edlen Fürsten Paar das sich sehnlichst Kinder wünschte, da er dieses Kind- mein Kind, als Bastard nicht in seinem Hause haben wollte.Und so werde ich sie wohl nie wieder sehen.
Er verlobte mich mit einem reichen Spross einer Adelsfamilie um neue Beziehungen zu knüpfen die ihm, man kanns erahnen noch mehr Geld in die Kasse bringen sollte. Mit den Jahren fand ich mich damit ab und entwickelte sogar Gefühle für meinen Zukünftigen. Er schob die Hochzeit Jahre lang vor sich her, aus dem einfachen Grund das er mich nicht liebte sondern seine Dienstmagt.
So kam es das mein Vater in meinem 28 Sommer das zeitliche segnete und ich nicht mehr unter seiner Fuchtel stand und so tat ich mir und meinem Verlobten einen gefallen und verließ ihn. Mutter war schon Jahre zuvor gestorben und so blieben nur wir Kinder.
Meine beiden Brüder wurden einberufen in den Krieg der in Gondor ausgebrochen war. Und meine kleine Schwester zog aus um einen ehrbaren Mann zu finden den sie ehelichen konnte.
Und so blieb ich allein zurück und hatte die Wahl das Geschäft meines Vaters übernehmen und fortführen oder Belfalas zu verlassen und zum ersten Mal meine eigenen Wege zu gehen.
Ich entschied mich für letzteres und machte mich auf nach Bree, da wo mein Leben begann. Ich ließ all den Schmerz und das Leid hinter mir und wollte nun ganz neu geginnen...
Antworten